Über uns

Das Hauptgebäude mit zwei Einäscherungsöfen wurde 2003 als erstes privates Krematorium in Württemberg erbaut. Unser Krematorium wurde nach neuesten und modernsten Gesichtspunkten geplant und gestaltet. Die Architektur des Gebäudes ist bewusst schlicht gehalten.

Die stetig steigende Nachfrage an Feuerbestattungen veranlasste uns dazu, unser Krematorium zu vergrößern. Im Jahr 2012 kam darum ein Nebengebäude hinzu, in dem sich zwei weitere Einäscherungsöfen und ein Kühlraum befinden. 

Neben den Büroräumen und den technischen Anlagen haben wir seit Oktober 2021 eine separate Räumlichkeit, in der sich die Angehörigen auf Wunsch noch einmal von Verstorbenen verabschieden können.

Immissionsschutz

Die vier Einäscherungsöfen und die dazugehörigen Filteranlagen sind die modernsten ihrer Art. Die Anlage unterschreitet die von der 27. Bundesimmissionsschutzverordnung verlangten Grenzwerte. 

Der Einäscherungsvorgang wird von unseren Mitarbeitern ständig überwacht. Verschiedene Sicherheitseinrichtungen gewährleisten, dass immer nur ein Verstorbener eingeäschert werden kann und dass die jeweilige Asche in die dazugehörige Urne verbracht wird.

Unsere Philosophie

Unser Krematorium wurde nach neuesten und modernsten Gesichtspunkten geplant und gestaltet. Die Architektur des Gebäudes ist bewusst schlicht gehalten. Ethik und Pietät bleiben bei uns gewahrt und sind unser oberstes Gebot. 

Wir setzen alles daran, die Zeit zwischen der Trauerfeier und der Urnenbeisetzung so kurz wie möglich zu halten. Unser Bestreben ist es, Verstorbene innerhalb von zwei Werktagen einzuäschern. Somit ist eine unmittelbare Rückführung der Urne gewährleistet und eine zeitnahe Beisetzung möglich.

Stellenangebote

Bei Interesse dürfen Sie uns gerne eine Initiativbewerbung als Krematoriumsmitarbeiter (m/w/d) zusenden. Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung per E-Mail an info@krema-bonholz.de. Bewerbungen in Papierform können leider nicht berücksichtigt werden.